Menü

Zwischen Weihnachten und Neujahr hat die Verbraucherzentrale Hessen Betriebsferien. Wir wünschen frohe Feiertage!

"APP ins EU-Ausland": Reisebegleiter für Jugendliche

Stand:

Egal ob Backpacking durch Spanien oder Klassenfahrt nach Irland: die „APP ins EU-Ausland“ beantwortet die wichtigsten Fragen für Reisen ohne Eltern – von der Flugverspätung bis zum Alkoholkonsum.

Ein Paar sitzt am Computer und plant seine nächste Urlaubsreise mit einer Landkarte.
Off

Wie lange darf ich im Urlaub ausgehen? Darf ich in der Öffentlichkeit Alkohol trinken? Und wie bekomme ich im Notfall medizinische Hilfe? Genau hier setzt die neue „APP ins EU-Ausland“ des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland (EVZ) an. Sie hilft speziell Jugendlichen mit Reisetipps und Infos rund um die Themen Freizeit, Unterkunft, Transport, Notfall, Shoppen, Handy, Gesundheit und Geld - und das für 15 Länder in der EU.

Nutzer erfahren, welche Regeln im jeweiligen Reiseland zu beachten sind, wie sich bei Übernachtung oder Transport Geld sparen lässt und wie sich Probleme im Urlaub lösen lassen. Außerdem gibt’s Infos zu Sehenswürdigkeiten und angesagten Festivals am jeweiligen Reiseziel. Und damit auch nichts aus Versehen zu Hause bleibt, hilft eine Checkliste, an alle wichtigen Dinge für die Reise zu denken.

APP ins EU-Ausland

Konkret informiert die App zu folgenden Themenbereichen:

  • Freizeit: zu Fragen rund ums Ausgehen, Essen gehen, zu Highlights, Veranstaltungstickets, Geld sparen, etc.
  • Unterkunft: zu Fragen rund um die Unterkunft, Campen, etc.
  • Transport: zu Fragen rund um Flug, Bahn, Bus, Fahrrad, etc.
  • Notfall: zu Fragen rund um Notfallnummern, verlorene oder geklaute Wertgegenstände, vermisstes Gepäck, etc.
  • Shoppen: zu Fragen rund um Öffnungszeiten, Einkaufen, Umtausch, etc.
  • Handy: zu Fragen rund ums WLAN, Roaming, Streaming, etc.
  • Gesundheit: zu Fragen rund um eine medizinische Behandlung, den Versicherungsstatus, Apotheken, etc.
  • Geld: zu Fragen rund um Währung & Preise, Bargeld, Kartenzahlung, etc.
  • Kurioses: lustige Fakten aus dem Reiseland

Tipps zu Langzeitaufenthalten

Sie planen einen längeren Aufenthalt im Ausland, zum Beispiel für ein Praktikum, eine längere Reise oder ein Auslandssemester?  In der App finden Sie auch Tipps zu Langzeitaufenthalten. Hier bekommen Sie zum Beispiel Antworten auf die Fragen:

  • Wie finanziere ich meinen Auslandsaufenthalt?
  • Was passiert mit meinen laufenden Verträgen?
  • Welche Behördengänge und Meldepflichten sind zu erledigen?
  • An welchen Versicherungsschutz muss ich denken?
  • Wie sind die Jobaussichten?
  • Wie eröffne ich ein Bankkonto?
  • Welche Zulassungsbeschränkungen haben Unis?

In der App gibt es Infos über diese EU-Länder:

  • Belgien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Irland
  • Italien
  • Kroatien
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Schweden
  • Spanien
  • Tschechien
  • Ungarn

Die vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) geförderte „APP ins EU-Ausland“ gibt es im iOS- und im Android-Store kostenlos . Sie funktioniert auch offline.

Screenshot: „APP ins EU-Ausland“ des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland (EVZ)

Die App hilft Jugendlichen mit Tipps und Infos für Reisen in 15 EU-Länder.

Screenshot: „APP ins EU-Ausland“ des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland (EVZ)

Für das ausgewählte Reiseland können Nutzer dann zwischen nützlichen Hinweisen zu den Themen Freizeit, Unterkunft, Transport, Notfall, Shoppen, Handy, Gesundheit und Geld wählen.

Screenshot: „APP ins EU-Ausland“ des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland (EVZ)

„APP ins EU-Ausland“ hilft bei der Reise-Vorbereitung: Wie verhalte ich mich in Notsituationen? Was mache ich, wenn mein Gepäck geklaut wurde?

Screenshot: „APP ins EU-Ausland“ des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland (EVZ)

Die Flagge rechts oben zeigt an, auf welches Reiseland sich die Tipps und Informationen beziehen.

Screenshot: „APP ins EU-Ausland“ des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland (EVZ)

Damit nichts aus Versehen zu Hause bleibt, hilft außerdem eine Checkliste, an alle wichtigen Dinge für die Reise zu denken.

Mehr Tipps für Urlauber finden Sie in unserem Reise-Spezial

Streik am Flughafen, Kakerlaken in der Unterkunft, im Ausland zum Arzt, Kreditkarte gestohlen: Wir informieren über Rechte und Pflichten bei Widrigkeiten im Urlaub.

Zum Reise-Spezial