Unsere Beratungsstellen sind wieder geöffnet. Nutzen Sie, wenn möglich, auch unsere anderen Beratungswege: telefonisch, per Video oder E-Mail.

Klimabewusst essen in Schulen

Klimabewusst essen in Schulen: Logo des Projekts mit einer Erdkugel und einer Gabel
Off

Klimasensible Ernährung und nachhaltiger Konsum sind die Basis für eine zukunftsfähige Ernährungsweise, die wertvolle Ressourcen schont, die Gesundheit erhält und soziale Verantwortung trägt. Wenn sich Schülerinnen und Schüler heute mit diesen Themen beschäftigen, werden sie morgen bewusste und reflektierte Ernährungs- und Konsumentscheidungen treffen. 

Die Schule ist ein wichtiger Ort für junge Menschen. Hier wird zusammen gelernt, diskutiert, gehandelt – und auch gegessen. Unser Projekt „Klimabewusst essen in Schulen“ zeigt deshalb in mehreren Projektteilen (KlimaFrühstück, KlimaSnackbar, klimasmarter Schulkiosk) Schülerinnen und Schülern sowie Bildungsakteuren (Lehrkräften, Multiplikatoren) den Zusammenhang zwischen Ernährung und Klimaschutz auf.

Die Teilprojekte KlimaFrühstück und KlimaSnackbar zeigen Schülerinnen und Schülern anhand eines gemeinsamen Frühstücks bzw. Snacks auf, dass ihre Lebensmittelauswahl Einfluss auf die Klimaproblematik hat. Durch die Kombination von Theorie (Stationenlernen) und Praxis (Frühstücken, Snacken) begreifen die jungen Menschen, dass sie über ihre täglichen Tellerentscheidungen einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten können.

Die Webseite zum klimasmarten Schulkiosk informiert künftig alle Interessierten darüber, was zu einer klimasensiblen Ernährung zählt und wie diese über die Zwischenverpflegung Eingang in den Schulalltag finden kann. 

Eine klimasensible Schul- und Zwischenverpflegung sowie Angebote für eine klimasmarte Ernährungsbildung sind darüber hinaus wichtige Säulen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). BNE als Bildungsprinzip basiert auf der Agenda 2030 und den darin formulierten 17 Nachhaltigkeitszielen (SDG). 

Klimafrühstück

Das Klimafrühstück ist ein handlungsorientierter Workshop für die Sekundarstufe I. Neben einem gemeinsamen Frühstück, bei dem Aspekte der klimafreundlichen Ernährung angesprochen werden, erarbeiten die Schülerinnen und Schüler wichtige Inhalte zu relevanten Klimaaspekten in Form von interaktivem Stationenlernen. 

Der Workshop wird entweder von einer Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Hessen vor Ort umgesetzt oder steht hessischen Lehrkräften als Unterrichtseinheit zur eigenständigen Umsetzung zur Verfügung. Das Angebot ist für hessische Schulen kostenfrei.

>> Hier finden Sie die Beschreibung und die Materialien

KlimaSnackbar

Die KlimaSnackbar ist ein handlungsorientierter Workshop für die gymnasiale Oberstufe und die Berufsschule. Neben einem gemeinsamen Klimasnack, bei dem Aspekte der klimafreundlichen Ernährung angesprochen werden, erarbeiten die Schülerinnen und Schüler weitere wichtige Aspekte rund um die Themen Ernährung, Klima und Nachhaltigkeit. Dies erfolgt mittels interaktivem Stationenlernen. Inhalte hier sind die ökologische Landwirtschaft, Lebensmittelwertschätzung, tierische Produkte und deren Futtermittelerzeugung sowie die Themen Saisonalität, Regionalität und Flugwaren.

Der Workshop wird entweder von einer Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Hessen vor Ort umgesetzt oder steht hessischen Lehrkräften als Unterrichtseinheit zur eigenständigen Umsetzung zur Verfügung.

Klimasmarter Schulkiosk

Das Info-Portal zum klimasmarten Schulkiosk soll allen am Bereich der Zwischenverpflegung Interessierten einen Überblick darüber verschaffen, wie eine klimasmarte Ernährung aussieht und wie diese Eingang in die Zwischenverpflegung finden kann. Auf der Seite sind künftig neben vielen Informationen auch Best Practice-Beispiele und wichtige Ansprechpartner aus dem Bereich der Schul- und Zwischenverpflegung zu finden.

Das Projekt „Klimabewusst essen in Schulen“ wird vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz finanziert und ist eins der zahlreichen Maßnahmen des integrierten Klimaschutzplans (iKSP) der Hessischen Landesregierung.

Logo HMUKLV