Wir sind für Sie da – vor Ort und weiterhin telefonisch und per E-Mail. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.

500 Euro Hotelguthaben geschenkt?

Stand:
Off

Darum geht’s:

„500 Euro Hotelguthaben geschenkt“, so warb check24.de. Das Angebot galt für alle, die ein Formular zum Vergleich von KFZ-Versicherungen ausfüllten. Im Kleingedruckten offenbarte sich aber, dass keinesfalls alle Verbraucherinnen und Verbraucher dieses Guthaben erreichten. Denn das Guthaben wurde gestaffelt ausgegeben. 500 Euro erhielt nur, wer den Vergleich durchführen ließ und danach Hotelbuchungen in einem Wert von stolzen 5.000 Euro vornahm. Zwar hatte der Vergleich keine Versicherungsverträge zur Folge, aber wer das Formular ausfüllte, gab allerlei sensible persönliche Daten an. So gelangten zahlreiche Informationen einschließlich Geburtsdatum und Gehalt an das gewinnorientierte Unternehmen. Grund genug für Beschwerden über die inzwischen abgelaufene Aktion.

Das ist geregelt:

Werbung muss bei der Wahrheit bleiben. Irreführende Angaben sind nicht erlaubt.

Das haben wir erreicht:

Wir sehen die Gestaltung der Aktion als Irreführung an, denn schon ein einfaches „bis zu“ hätte Interessierte besser informiert. Daher haben wir check24 abgemahnt. Nun hat check24 uns gegenüber angekündigt, die Werbung künftig so nicht zu wiederholen.

Das können Sie tun (optional):
Wenn Sie Werbung für irreführend halten oder andere Probleme melden möchten, können Sie sich unter beschwerde@verbraucherzentrale-hessen.de an uns wenden.