Menü

Drum prüfe, wer sich länger bindet...

Stand:
Lupe
Off

Darum geht’s

Die Wohnsachwerte eG wirbt mit ihrer Webseite um Mitglieder für ihre Genossenschaft. Durch den Genossenschaftsstatus können Unternehmen von Ausnahmeregelungen profitieren: Sie sind weniger streng reguliert und beaufsichtigt, es gelten besondere Prüfverfahren. Jede Genossenschaft muss aber gemäß dem Genossenschaftsgesetz Mitglied in einem Prüfungsverband sein und sich von diesem prüfen lassen. Die Wohnsachwerte eG nannte keinen Prüfverband. 

Das ist geregelt

Das Genossenschaftsgesetz regelt die Privilegien, aber auch die Verpflichtungen von Genossenschaften. Sie müssen den Namen und den Sitz ihres Prüfungsverbandes auf ihrer Internetseite angeben. Nennt die Genossenschaft keinen Prüfverband, verstößt sie gegen diese Vorschrift. Verbraucher können sich so nicht hinreichend informieren. 

Das haben wir erreicht

Im Rahmen des Projekts Marktwächter Finanzen haben wir die Wohnsachwerte eG abgemahnt. Die Genossenschaft hat eine Unterlassungserklärung unterzeichnet und verpflichtet sich, den für sie zuständigen Prüfverband künftig auf ihrer Seite zu nennen.

Status 

Der Internetauftritt wurde entsprechend überarbeitet.

Das können Sie tun

Nicht alle Genossenschaften sind seriös. Dubiose Anbieter nutzen das gute Image dieser Rechtsform und die fehlende staatliche Kontrollen, um mit Mitgliedschaften Geld zu machen. Da den Verbraucherzentralen vielfach fragwürdige Vertriebsmethoden von Genossenschaften gemeldet wurden, ist es aus unserer Sicht umso wichtiger, dass die Anbieter allen Informationsverpflichtungen nachkommen. Denn bei einigen Wohnbaugenossenschaften scheint die Geldanlage im Vordergrund ihrer Aktivitäten zu stehen – und nicht immer zum Nutzen der Mitglieder.

Wenn Sie Probleme mit Geldanlagen bei Genossenschaften haben, können Sie diese den Verbraucherzentralen oder dem Marktwächter melden.