Wir stehen ein für Frieden und Freiheit in der Welt. Deshalb helfen wir den Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen und nach Hessen kommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Altersvorsorge für Frauen und junge Familien

Pressemitteilung vom
Dreiteilige Vortragsreihe der Verbraucherzentrale Hessen
Junge Frau im Büro, ein Sparschwein auf dem Tisch

Johanna (25) und Jessica (36) leisten Außerordentliches: Familienplanung, Work-Live-Balance und Karriere. Und sie wollen den Einstieg in die Altersvorsorge gut gestalten. Was sollte man als junge Frau über die Altersvorsorge wissen? Wie passt Altersvorsorge zum Leben einer Berufseinsteigerin oder einer noch jungen Wiedereinsteigerin nach der Familienphase?

Die Verbraucherzentrale Hessen bietet dazu eine dreiteilige Vortragsreihe zum Thema „Altersvorsorge für Frauen und junge Familien“ an. Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenfrei. Anmeldungen auf www.verbraucherzentrale-hessen.de/online-seminare-he

Off

Die Expertinnen der Verbraucherzentrale Hessen werfen die wichtigsten Fragen rund um die Altersvorsorge auf, damit junge Menschen oder Menschen mit Familie besser gerüstet sind, ihre individuellen Pläne umzusetzen, und geben Kriterien für die Auswahl passender Produkte. „Das A und O der Altersvorsorge bei wechselnden Einkünften ist die Flexibilität der gewählten Produkte“, erklärt Brigitte Mayer, Altersvorsorgeberaterin bei der Verbraucherzentrale Hessen. „Nur Finanzprodukte, bei denen man ohne wirtschaftlichen Schaden Beitragshöhen oder Laufzeiten verändern kann, führen nicht zu bösen Überraschungen.“

Die Vortragsreihe findet an drei aufeinanderfolgenden Tagen als Online-Vortrag statt. Die Vorträge können auch unabhängig voneinander gehört werden.

  • Montag, den 19. Juli 2021 von 17.00 bis 18.00 Uhr
    Typisch für Frauen und Männer mit Familienphasen sind unregelmäßige Erwerbsbiographien. Die Teilnehmer werden im ersten Teil der Serie dafür sensibilisiert, dass das Auswirkungen auf die gesetzliche Rente haben und deshalb private Vorsorge wichtig sein kann. Zu den konkreten individuellen Auswirkungen berät die Deutsche Rentenversicherung.  
  • Dienstag, den 20. Juli von 17.00 bis 18.00 Uhr
    Im zweiten Teil der Serie dreht es sich um die Auswahlkriterien für Finanzprodukte, die für die private Altersvorsorge geeignet sind .
  • Mittwoch, den 21. Juli von 18.30 bis 19.30 Uhr 
    Im dritten und letzten Teil der Serie wird es konkret: Die Expertinnen der Verbraucherzentrale geben Antwort auf die Frage, worauf Neulinge im Kapitalmarkt ganz besonders achten müssen.
Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.