Wir sind für Sie da – vor Ort und weiterhin telefonisch und per E-Mail. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.

ENDLICH: MEHR TRANSPARENZ BEI KOSTEN FÜR GIROKONTEN

Pressemitteilung vom

Ab dem 31. Oktober gilt eine neue EU-Regelung: Banken müssen ihre Kunden dann einmal im Jahr darüber informieren, wie viel ihr Konto kostet. Außerdem sollen die Bank künftig vor Vertragsschluss mittels eines Informationsblattes Auskunft über die zu erwartenden Kosten geben.

Off

Bislang sind die Kosten, die Banken ihren Kunden in Rechnung stellen, kaum vergleichbar. Preisangaben auf den Webseiten der Banken sind selten. Häufig müssen sich Verbraucher die Kosten der Kontoführung in ihren Kontoauszügen zusammensuchen.
Wer zum Beispiel in unregelmäßigen Abständen seine Kontoauszüge prüft, stellt zwar fest, dass seinem Konto zum Monatsende Beträge in Rechnung gestellt werden. Welche Kosten jedoch insgesamt anfallen und ob das Konto im Vergleich mit anderen günstig oder teuer ist, lässt sich hier nicht erkennen. Künftig wird sich das ändern. Verbraucher können dann sehen, dass sie zum Beispiel monatlich 6,45 € für die Kontoführung zahlen, dass jede beleghafte Überweisung mit 1 € zu Buche schlägt und dass die Bargeldabhebung am Schalter 2 € kostet. So kann jährlich je nach Kontonutzung durchaus ein Betrag von insgesamt 200 bis 300 € pro Jahr zusammen kommen.
„Die Zeiten, in denen sich Verbraucher über bedingungslos kostenfreie Girokonten freuen konnten, sind leider vorbei. Umso wichtiger ist es, dass Banken und Sparkassen die neuen EU-Vorgaben schnellstens umsetzen und so für mehr Transparenz auf dem Markt sorgen. Verbraucher müssen die Möglichkeit haben, die Kosten verschiedener Kontomodelle mit einander vergleichen zu können“, sagt Eva Raabe, Leitende Beraterin der Verbraucherzentrale Hessen, Beratungsstelle Kassel.

Über die Verbraucherzentrale Hessen:
Die Verbraucherzentrale Hessen bietet unabhängige, werbefreie und kostengünstige Beratung für Verbraucher in allen Lebenslagen
, von A wie Altersvorsorge bis Z wie Zahnzusatzversicherung. Unsere Kompetenz basiert auf der Erfahrung von jährlich ca. 100.000 Kontakten mit Verbrauchern in Hessen.

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.