Wir sind für Sie da – vor Ort und weiterhin telefonisch und per E-Mail. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.

Keine Werbung für Investment ohne Risikohinweis

Pressemitteilung vom

Texte über Schiffscontainer-Investments in einer Zeitschrift können Werbung sein. So lautet das wenig überraschende Ergebnis eines Gerichtsverfahrens der Verbraucherzentrale Hessen. Damit ist klar, dass der Anbieter auf Risiken hätte hinweisen müssen.

Off

Mehr als anderthalb Jahre und über zwei Instanzen lief das Verfahren einer Hamburger Gesellschaft gegen die Verbraucherzentrale Hessen. Gegenstand war ein Text, den das Unternehmen in einem Magazin veröffentlicht hatte. Er war mit „Anzeige“ gekennzeichnet und befasste sich ausführlich mit Investitionen in Container. 

Die Verbraucherzentrale Hessen stufte diesen Text als Werbung für Vermögensanlagen ein – nicht zuletzt wegen der Kennzeichnung als Anzeige. Die Anzeige hätte deshalb laut Gesetzgeber einen Hinweis darauf enthalten müssen, dass eine solche Anlage mit Risiken bis zum Totalverlust verbunden ist. Auf die entsprechende Abmahnung reagierte das Unternehmen mit einer Klage. Doch der Schuss ging nach hinten los. In der ersten Instanz vor dem Landgericht Hamburg erhielt die Verbraucherzentrale Recht. Das Hamburger Oberlandesgericht schloss sich dem an, sodass das Unternehmen seine Berufung zurücknahm.

Werbung für Vermögensanlagen

„Wir begrüßen es, dass das Verfahren nun endlich abgeschlossen ist. Aus unserer Sicht war klar, dass Werbung darin steckt, wenn ‚Anzeige‘ draufsteht“, sagt Kai-Oliver Kruske, Referent bei der Verbraucherzentrale Hessen. Vermögensanlagen sind Direktinvestments oder unternehmerische Beteiligungen. Mit ihnen sind wirtschaftliche Risiken verbunden. Im schlimmsten Fall können investierte Gelder vollständig verloren gehen. „Dementsprechend eignen sich solche Anlagen nur für Verbraucherinnen und Verbraucher, die das Risiko tragen können und genau wissen, worauf sie sich einlassen“, so Kruske.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.