Wir sind für Sie da – vor Ort und weiterhin telefonisch und per E-Mail. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.

Schuldnerberatung in Fritzlar

Pressemitteilung vom

Seit Anfang Februar 2020 bietet die Verbraucherzentrale Hessen Schuldner- und Insolvenzberatung für die Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreis in der Fraumünsterstraße 23 in Fritzlar an. Die Beratungsstelle ist montags, mittwochs und donnerstags von 9 bis 13 Uhr und dienstags von 14 bis 16 Uhr (offene Sprechstunde mit Kurzberatung) geöffnet. Die Schuldner- und Insolvenzberatungen in Gudensberg (jeden 2. Mittwoch Vormittag) und Neukirchen (einmal im Monat Montag Vormittag) finden wie gewohnt  – jeweils nach telefonischer Terminvereinbarung – statt.

Off

Die Gründe, warum Menschen in finanzielle Schwierigkeiten geraten, sind vielfältig. Dabei kann Überschuldung jeden treffen. Die Folgen wiegen oft schwer, wenn die Post ungeöffnet im Briefkasten bleibt, das Konto gepfändet ist, Miete, Strom oder sogar Lebensmittel nicht mehr bezahlt werden können. Insgesamt belastet diese Situation sowohl die Psyche als auch die menschlichen Beziehungen. „Wir helfen den Ratsuchenden, einen Überblick über ihre finanziellen Angelegenheiten zu erlangen, diese zu ordnen und wieder eine Perspektive für die Zukunft zu haben“, sagt Manuela Wiegand von der Verbraucherzentrale Hessen.

Die Verbraucherzentrale Hessen hat im Jahr 2019 – damals noch an ihrem Standort in Borken – in 161 Fällen verschuldete Privathaushalte beraten. Bis zum Insolvenzantrag begleitet wurden 31 Personen. Die Ratsuchenden kamen aus allen sozialen Schichten des Schwalm-Eder-Kreises, vom Hartz-IV-Empfänger bis zum Beamten. Die Ursachen für eine Verschuldung sind je nach Alter der Ratsuchenden unterschiedlich. „Während jüngere Menschen häufig die Anschaffungen für Haushalt und Life-Style finanzieren und den Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen können, haben ältere Menschen oft damit zu kämpfen, dass die Rentenzahlungen nicht ausreichen, um den gewohnten Lebensstandard zu halten“, beschreibt Wiegand die Situation.   

Stigmatisierung und Scham halten viele Menschen davon ab, sich ihre Situation einzugestehen. „Betroffene sollten sich jedoch frühzeitig Hilfe suchen und professionelle Beratung in Anspruch nehmen“, rät Wiegand. „Wir beraten kostenfrei und sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.“

„Wir freuen uns sehr, dass mit der Eröffnung der neuen Beratungsstelle in Fritzlar ein weiterer Standort für die Schuldner- und Insolvenzberatung im Schwalm-Eder-Kreis eröffnet werden konnte, sagt Winfried Becker, Landrat des Schwalm-Eder-Kreises. „Die allgemeine außergerichtliche Schuldenregulierung ist eine wichtige Hilfestellung für Menschen mit Schuldenproblemen im Sinne von Krisenintervention und Existenzsicherung. Wir als Träger sind uns dieser Aufgabe für die betroffenen Personen bewusst und fördern bereits seit mehr als 20 Jahren die Verbraucherzentrale-Schuldnerberatung bei uns im Schwalm-Eder-Kreis. Der neue Standort ist eindeutig eine Bereicherung des Angebots im Schwalm-Eder-Kreis.“

„Ich freue mich, dass geeignete Räumlichkeiten in Fritzlar gefunden werden konnten. Kompetente Beratung, besonders in Notsituationen, ist für das Verlassen einer finanziellen Schieflage wichtig. Komplexe rechtliche Zusammenhänge kann der Verbraucher – ohne diese Hilfestellung – alleinverantwortlich nicht bewältigen“, sagt Hartmut Spogat, Bürgermeister der Dom- und Kaiserstadt Fritzlar.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.