Wir sind für Sie da – vor Ort und weiterhin telefonisch und per E-Mail. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.

Essen mit Genuss – auch im Alter

Pressemitteilung vom

Wer auch in hohem Alter noch körperlich und geistig fit sein möchte, muss wissen, wie er am Supermarkt-Regal das Richtige auswählt und mit Werbeversprechen klug umgeht. Interessierte können sich übers Internet live und bequem von zuhause aus im Online-Vortrag informieren und unserer Expertin über einen Chat Fragen stellen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind online – auch mit Pseudonym – möglich.

Senioren aus Asien kochen zusammen in der Küche gesund
Off

Wer auch in hohem Alter noch körperlich und geistig fit sein möchte, muss wissen, wie er am Supermarkt-Regal das Richtige auswählt und mit Werbeversprechen klug umgeht. Interessierte können sich übers Internet live und bequem von zuhause aus im Online-Vortrag informieren und unserer Expertin über einen Chat Fragen stellen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind online – auch mit Pseudonym – möglich.

Mit zunehmendem Alter verändern sich der Energie- und Nährstoffbedarf, das Geschmacksempfinden, das Durstgefühl und vieles mehr. Wir brauchen weniger Energie, aber genauso viele Nährstoffe wie zuvor. Eine nährstoffreiche Lebensmittelauswahl ist daher unerlässlich. Im Online-Seminar „Essen mit Genuss – auch im Alter“ sprechen wir unter anderem über:

  • eine gesundheitsfördernde Ernährung im Alter,
  • den Nährstoff- und Vitaminbedarf des Körpers und mit welchen Lebensmittel Sie diesen decken können,
  • ob Nahrungsergänzungsmittel bei Beschwerden helfen,
  • und was die Begriffe auf der Zutaten-Liste bedeuten.

Der Vortrag am 24. September, 17-18.30 Uhr, dauert etwa eine Stunde. Danach ist Gelegenheit weitere Fragen zum Thema zu stellen. Die Teilnehmenden benötigen einen PC, einen Laptop oder ein Tablet mit Lautsprecher oder Headset/Kopfhörer. Kamera und Mikrofon sind nicht erforderlich. 

Weitere Informationen: www.verbraucherzentrale-hessen.de/veranstaltungen

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.