Wir stehen ein für Frieden und Freiheit in der Welt. Deshalb helfen wir den Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen und nach Hessen kommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Verbraucher-Sprechstunde: Nahrungsergänzungsmittel

Pressemitteilung vom
Expertinnen der Verbraucherzentralen beantworten online Verbraucherfragen
Nahrungsergänzung Pillen auf Teller Pixabay 3111992

Bessere Beweglichkeit, stärkere Abwehrkräfte, mehr geistige Leistungsfähigkeit – mit diesen und anderen Versprechen locken Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln Menschen jeglichen Alters. Was an diesen Versprechen dran ist, beantworten zwei Expertinnen der Verbraucherzentralen in der Verbraucher-Sprechstunde am Donnerstag, den 19. Mai 2022 von 17 bis 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind erforderlich auf www.verbraucherzentrale-hessen.de/veranstaltungen

Off

Nahrungsergänzungsmittel kommen als Pillen und Pulver in der Regel wie Medikamente daher. Sie versprechen Hilfe bei Beschwerden wie Blasenschwäche, nachlassender Sehkraft und Potenzproblemen.

Doch was sind Nahrungsergänzungsmitte? Wann brauchen wir sie? Wann kann die Einnahme riskant sein? Vor welchen Verkaufsmaschen muss ich auf der Hut sein?

„Diese und viele weitere Ihrer Fragen wollen wir klären, damit Sie täuschende Gesundheitsversprechen erkennen und sich vor gesundheitlichen Gefahren schützen können“, sagt Wiebke Franz von der Verbraucherzentrale Hessen. 

Stilles Mithören ist genauso willkommen wie aktives Mitdiskutieren in der Runde der Teilnehmenden. 

Über die Verbraucher-Sprechstunde

Die Verbraucher-Sprechstunde ist ein wiederkehrendes Angebot der Verbraucherzentralen. Die Teilnehmenden erhalten nützliche Tipps und Antworten auf ihre Fragen, um im stressigen Verbraucheralltag die richtige Entscheidung treffen zu können. Die Verbraucher-Sprechstunde wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert.

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.