Unsere Beratungsstellen sind wieder geöffnet. Nutzen Sie, wenn möglich, auch unsere anderen Beratungswege: telefonisch, per Video oder E-Mail.

Super Sparpreis - nicht immer super

Stand:
Off

Das ärgert uns

Herr und Frau W. wollten über die Feiertage nach St. Peter-Ording reisen und hatten dafür ein Ticket zum Super Sparpreis der Deutschen Bahn für 130 Euro gekauft. Dann kam im Dezember der Lockdown. Die Bundesregierung empfahl, von allen nicht notwendigen Reisen abzusehen.

Herr und Frau W. konnten die Unterkunft problemlos stornieren, nicht aber das Bahn-Ticket. Sie wären mit einem Gutschein für eine nächste Reise zufrieden gewesen. Die Bahn beruft sich jedoch auf ihre Bedingungen für das Super Sparticket – Umtausch und Stornierung ausgeschlossen. Nicht nur wir fragen uns, ob es wirklich sein muss, dass die Deutsche Bahn in Pandemiezeiten so wenig Kulanz zeigt.

Das rät die Verbraucherzentrale Hessen

Die Stornobedingungen der Deutschen Bahn für den Super Sparpreis sind eindeutig: Das Ticket kann nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden. Stornierbar sind – jeweils zu unterschiedlichen Bedingungen – die Tickets zum Flexpreis und zum Sparpreis.

Wer also damit rechnen muss, dass er seine Reise mit der Bahn nicht antreten kann, für den ist der Super Sparpreis nicht super. Er sollte bei der Buchung überlegen, ob er eines der stornierbaren Tickets bucht und prüfen, ob die Stornobedingungen des Sparpreises für ihn vertretbar sind. In diesem Fall muss man 10 Euro Bearbeitungsentgelt zahlen und bekommt einen Gutschein, der drei Jahre lang gültig ist.

Ab dem ersten Gültigkeitstag können aber auch die Tickets zum Flexpreis und zum Sparpreis nicht mehr storniert werden. 

Das könnte helfen

Angesichts der Erwartungen, dass die Bevölkerung in der Pandemie auf das Reisen verzichtet, fordern die Verbraucherzentralen, dass die Deutsche Bahn ihre Kulanzregelungen anpasst. Alle Tickets sollten kostenfrei zurückgegeben oder umgebucht werden können. Denn die Menschen entscheiden sich nicht freiwillig, auf das Reisen zu verzichten. Sie folgen einer Empfehlung der Bundesregierung.