Wir stehen ein für Frieden und Freiheit in der Welt. Deshalb helfen wir den Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen und nach Hessen kommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Eingeloggt – sicher durch die digitale Welt

Smartphone, Tablet und Internet sind für die meisten aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es, über Tricks und Fallen Bescheid zu wissen und wichtige Verhaltensregeln zu kennen.
Smartphone und Tablet mit Symbolen verschiedener Apps
Off

Neben digitalen Fallstricken wie Fakeshops, Phishing und unseriösen Kreditkartenangeboten geht es bei unserem Vortrag auch um den Umgang mit den eigenen Daten und einen Wissensscheck rund ums Urheberrecht.

Welches Verhalten ist – insbesondere bei Social Media - erlaubt, was geht gar nicht? Welche Fotos darf ich posten, liken oder teilen? Brauche ich dafür eine Einwilligung? Welche Konsequenzen drohen?

Anschaulich und praxisnah erörtern wir das Thema Datenschutz mit den Teilnehmenden anhand von App-Berechtigungen. Welche App greift auf welche Daten meines Smartphones zu? Braucht die App diese Zugriffsrechte wirklich? Auch die Frage, in welche Gesellschaft uns die Datenflut und -speicherung bringen kann, soll für dieses wichtige Thema sensibilisieren.

Im Rahmen des Workshops erarbeiten wir – neben kurzen Vorträgen – die Inhalte im Dialog mit den Teilnehmenden.

Zielgruppe: Schule Klasse 8 bis 13, Verbraucherinnen und Verbraucher jeden Alters. Die Inhalte werden der Zielgruppe angepasst.

Format: Online- oder Präsenzveranstaltung

Dauer:  etwa 1,5 Stunden. Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Anforderungen für Schulklassen: Mindestens eine verantwortliche Lehr- oder Begleitperson muss mit anwesend sein.

Kostenbeitrag: Für unsere Bildungsangebote nehmen wir in der Regel ein Entgelt. Bitte sprechen Sie uns an.

Kontaktieren Sie uns:  bildung@verbraucherzentrale-hessen.de