Wir suchen Verstärkung! Hier geht es zu unseren offenen Stellen.

Reiseversicherung mit Einschränkungen

Stand:
Ausgerechnet pandemiebedingte Erkrankungen hatte die ERGO ausgeschlossen – im Kleingedruckten
Off

Darum geht’s

Bei der Buchung einer Reise mit der Deutschen Bahn hat man die Möglichkeit, eine Reiseschutzversicherung für 5 Euro abzuschließen. Der Versicherungsschutz wird vor Abschluss der Buchung angeboten und unter einem (i) mit knappen Vertragsbedingungen dargestellt. Erst auf der letzten Seite der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), denen man zustimmen muss, schließt das Unternehmen den Versicherungsschutz für pandemiebedingte Krankheiten aus

Das ist geregelt

Eine unklare oder unterlassende Informationspraxis, die geeignet ist, Verbraucherinnen zu einer geschäftlichen Entscheidung zu bewegen, die sie ansonsten nicht getroffen hätten, ist nicht zulässig. Für Kunden ist das Risiko einer pandemiebedingten Erkrankung derzeit vermutlich eines der naheliegendsten Argumente für den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Nach unserer Auffassung sollte diese Einschränkung des Versicherungsschutzes deshalb nicht erst auf der letzten Seite der AGB benannt werden.

Das haben wir erreicht

Die Verbraucherzentrale Hessen hat das Unternehmen erfolgreich abgemahnt: Die ERGO Versicherung hat eine Unterlassungserklärung abgegeben und informiert inzwischen entsprechend.

Fünf nebeneinanderstehende Koffer mit daraufstehenden Rucksäcken

Reisen in Corona-Zeiten

Stornierungen, Quarantäne-Vorschriften, Übernachtungs- oder Beherbergungsverbote: Reisen ist in Corona-Zeiten komplizierter geworden. Worauf Sie achten müssen, lesen Sie auf dieser Seite.

mehrere Küken stehen in einem Stall auf Stroh

Verbraucher lehnen Kükentöten ab und wünschen sich klare Informationen

Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Verbraucherzentralen von Dezember 2020 zeigt, dass die Mehrheit der befragten Personen Kükentöten ablehnt. Sie wollen außerdem deutlich erkennen, was hinter Hinweisen wie "ohne Kükentöten" steckt.
Grafik zu Abogebühren trotz Kündigung bei AlleAktien

Trotz Kündigung: AlleAktien zieht weiterhin Geld ein

Verbraucher:innen berichten, dass das Aktienanalyse-Unternehmen AlleAktien teilweise Gebühren für nie abgeschlossene oder längst gekündigte Premium-Mitgliedschaften einziehe. Das können Betroffene tun.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.