Unsere Beratungsstellen sind wieder geöffnet. Nutzen Sie, wenn möglich, auch unsere anderen Beratungswege: telefonisch, per Video oder E-Mail.

Vorsorgevollmacht: Wer entscheidet, bestimmen Sie

Stand:
Mann umarmt ältere Frau
Off

In der Patientenverfügung legen Sie fest, welche Untersuchungen und Behandlungen in bestimmten medizinischen Situationen erwünscht oder nicht erwünscht sind. Um der Patientenverfügung eine Stimme zu geben oder Vorkehrungen für Ihre Vertretung in rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten zu treffen – dazu ist die Vorsorgevollmacht da.

Sie ist eine wichtige Ergänzung zur Patientenverfügung. Mit ihr ernennen Sie selbst selbst eine Person, die Ihre Interessen gegenüber Ärzten und Pflegern vertritt, von diesen Auskunft erhält und Entscheidungen treffen kann. 

Wir klären die wichtigsten Fragen rund um die Vorsorgevollmacht.

 

Zielgruppe: Verbraucherinnen und Verbraucher jeden Alters

Format: Online-Vortrag

Dauer: etwa eine Stunde. Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Kostenbeitrag: Für unsere Bildungsangebote nehmen wir in der Regel ein Entgelt. Bitte sprechen Sie uns an.

Kontaktieren Sie uns: bildung@verbraucherzentrale-hessen.de