Menü

Datenschutz

Die Verbraucherzentralen legen großen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten. Nachfolgend informieren wir über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung und -verwendung.

Off

Liebe Verbraucherin, lieber Verbraucher,

wir bitten Sie, diese Datenschutzerklärung sorgfältig durchzulesen.

Die Verbraucherzentrale Hessen ist die für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten verantwortlich. Als Verbraucherschützer setzen wir uns für einen wirksamen Schutz personenbezogener Daten ein. Deshalb gewährleisten wir auch für den Umgang mit Ihren Daten ein hohes Schutzniveau.

Wozu benötigen wir Ihre Daten?

  • Wir beraten sie am Telefon und im Internet zu rechtlichen und wirtschaftlichen Themen des privaten Haushalts.
  • Wir verfolgen Rechtsverstöße (etwa durch irreführende Werbung oder unzulässige Vertragsklauseln) und helfen bei der Rechtsdurchsetzung durch Abmahnungen und Klagen.
  • Wir vertreten Verbraucherinteressen, informieren Medien und Öffentlichkeit über wichtige Verbraucherthemen, führen verbraucherrelevante Aktionen, Projekte und Ausstellungen durch und arbeiten dabei mit Schulen und Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung zusammen.

Welche Daten benötigen wir?

Damit wir diese Aufgaben in Ihrem Sinne wahrnehmen können, benötigen wir häufig auch personenbezogene Angaben. Darunter fallen:

Kontaktdaten wie Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse für Rückfragen.,

Abrechnungsdaten bei kostenpflichtigen Beratungen. Hier erheben und verarbeiten wir die zur Abrechnung erforderlichen Daten (insb. Beratungsgebühr, Zahlungseingänge, Bankverbindung).

Daten des Einzelfalls, die wir darüber hinaus benötigen, richten sich nach den konkreten Umständen des Einzelfalls und nach dem Beratungsgegenstand. Wir bieten Beratungen im Bereich Energie, Finanzen, Gesundheit + Pflege, Lebensmittel + Ernährung, Medien + Telefon, Versicherung und Verbraucherrecht an.

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten beschränkt sich auf den im Hessischen Datenschutzgesetz, dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Telemediengesetz vorgegebenen Umfang. Sofern wir Ihre Daten für einen anderen Zweck benötigen, als sie erhoben wurden, werden wir Sie vorher um Ihre Einwilligung bitten.

Pseudonymisierung & Weitergabe

Soweit erforderlich, verarbeiten und nutzen wir die bei der Beratung erhobenen Daten in pseudonymisierter Form, um unsere Beratungsangebote den sich ändernden Verbraucherbedürfnissen anzupassen, strukturelle Probleme zu erkennen und sichtbar zu machen. Dabei arbeiten wir mit anderen Verbraucherzentralen und dem Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände - Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) zusammen, die ebenfalls ein hohes Datenschutzniveau gewährleisten.

Die Weitergabe von Angaben erfolgt dabei grundsätzlich ohne Identifikationsdaten (Namen, Anschriften, Telefonnummern usw.). In bestimmten Fällen ist es zur Durchsetzung von Verbraucherrechten sinnvoll, Unterlagen an eine Aufsichtsbehörde weiterzugeben. Hierzu gehören beispielsweise die Versicherungsaufsicht oder an die Bundesnetzagentur. Geben wir Ihre Daten an diese weiter, tragen wir Sorge dafür, dass die Unterlagen so geschwärzt und anonymisiert werden, dass weder die Behörde noch sonstige Dritte diese Unterlagen auf den Verbraucher zurückführen können. Sofern im Einzelfall die Weitergabe von Identifikationsdaten erforderlich sein sollte, bitten wir Sie vorher um Ihre ausdrückliche Einwilligung.

Löschung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten manuell, sobald sie für die Erfüllung unserer Aufgaben nicht mehr erforderlich sind. Im Hinblick auf mögliche Anschluss- und Wiederholungsberatungen können Ihre Daten eventuell länger erforderlich sein. Hierfür bewahren wir Beratungsunterlagen in unserer VZ regelmäßig 2 Jahre auf.

Sofern die Prüfung ergibt, dass die Speicherung im Einzelfall über diese Frist hinaus erforderlich ist, können die Daten auch für einen festzulegenden längeren Zeitraum gespeichert bleiben. Die Abgabenordnung verpflichtet uns beispielsweise dazu, bestimmte steuer- und abrechnungsrelevante Daten bis zu zehn Jahren aufzubewahren. Diese Daten werden archiviert und gemäß § 35 Abs. 3 BDSG gesperrt und nicht zu anderen Zwecken verwendet.

Erhebung und Verarbeitung von Daten

Jeder Zugriff auf unseren Internetauftritt und jeder Abruf einer auf dieser Internetseite hinterlegten Datei werden protokolliert, um die Nutzung des Internetangebots zu ermöglichen. Protokolliert werden:

  • Name der abgerufenen Seite,
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs,
  • übertragene Datenmenge,
  • Dauer des Besuchs,
  • Meldung über erfolgreichen Abruf,
  • anfragende Domain,
  • IP-Adresse (gekürzt),
  • benutzter Browser und
  • verwendetes Betriebssystem.

Zusätzlich werden der Gerätetyp (Desktop, Tablet, Smartphone etc.), die Gerätemarke und das dazugehörige Modell erfasst.

Die Verbraucherzentrale ist bestrebt, anhand von Analysen anonymisierter Besucherstatistiken ihr Internetangebot ständig zu verbessern. Wir nutzen dazu auf unseren Servern das Webanalyse-Tool PIWIK mit eingeschalteten Anonymisierungsfunktionen. PIWIK verwendet sog. "Cookies”, Textdateien, die vom Anbieter einer Webseite auf Ihrem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden und die Aufschluss über Ihr Nutzungsverhalten im Internet geben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) werden geschützt auf einem Server in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird dabei anonymisiert. Sie können Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software blockieren. Möglicherweise können Sie in diesem Fall jedoch nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollständig nutzen.

Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Daten zu Ihrem Besuch auf dem Webauftritt der Verbraucherzentrale erhoben und ausgewertet werden, können Sie der Speicherung und Nutzung jederzeit widersprechen, indem Sie die Analyse durch das Statistiktool auf der folgenden Seite blockieren.

Persönliche Daten

Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie Bücher im Shop bestellen oder sich zu einer persönlichen Beratung bzw. Veranstaltung anmelden.

Bevor Sie uns Ihre Ratgeber-Bestellung zusenden, registrieren Sie sich einmalig mit Ihrem Namen, Ihrer Postanschrift, E-Mail-Adresse und für eventuelle Rückfragen mit Ihrer Telefonnummer sowie einem Passwort. Das auf diese Art angelegte Kundenkonto können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen löschen.

Wir verwenden die erhobenen Daten, um Ihre Anfrage/Bestellung elektronisch zu bestätigen, sie auszuführen, Ihnen unsere Rechnung zuzusenden und um festzustellen, ob Sie diese beglichen haben. Vor Absendung Ihrer Anfrage/Bestellung fragen wir Sie auch, ob wir Ihre Daten speichern dürfen, um Ihnen Informationen über unsere Produkte und Dienstleistungen zusenden zu können. Für statistische Zwecke wird die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V. die Daten lediglich anonymisiert speichern und auswerten. Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, wenn sie zuvor ausdrücklich eingewilligt haben.

Cookies

Unsere Internetseite verwendet Session Cookies. Session Cookies speichern Informationen, die während Ihres aktuellen Seitenbesuchs verwendet werden. Diese Cookies werden automatisch gelöscht, wenn Sie unsere Seite verlassen. Mit Hilfe dieser Cookies stellen wir beispielsweise sicher, dass Sie Bücher in den Warenkorb legen und den Warenkorb zum Besuch weiterer Seiten unseres Internetauftritts verlassen können, ohne dass die vorgemerkten Titel verloren gehen. Gleiches gilt, wenn Sie sich für die E-Mail-Beratung anmelden.

Wir verwenden Cookies nicht, um Besucher unserer Seiten mit Werbung zu versorgen.

Sie haben die Möglichkeit, die Nutzung von Cookies zu unterbinden. Dazu müssen Sie die entsprechenden Einstellungen in Ihrem Internetbrowser (z.B. Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera oder Safari) ändern.

Google Adwords

Sofern wir im Zuge von Werbemaßnahmen - befristet - das Google Conversion-Tracking nutzen, weisen wir auf den betreffenden Seiten noch einmal darauf hin. Wenn Sie über eine von Google geschaltete Anzeige auf die in Frage kommenden Webseiten gelangen, setzt Google Adwords ein Cookie auf Ihrem Rechner.

Dieses Cookie verliert nach 30 Tagen seine Gültigkeit. Es dient nicht der persönlichen Identifizierung. Besuchen Sie diese Seite erneut und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können wir und Google erkennen, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und zu dieser Seite weitergeleitet worden sind. Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden.

Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, der Verbraucherzentrale Informationen über die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden, zu liefern. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie das Cookie ablehnen – etwa per Browser-Einstellung, die das automatische Setzen von Cookies generell deaktiviert oder Sie stellen Ihren Browser so ein, dass Cookies von der Domain "googleleadservices.com" blockiert werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie die Opt-out-Cookies nicht löschen dürfen, solange Sie keine Aufzeichnung von Messdaten wünschen. Haben Sie alle Ihre Cookies im Browser gelöscht, müssen Sie das jeweilige Opt-out Cookie erneut setzen.

Service

Ihr Kontakt bei Fragen und Anregungen zum Umgang mit Ihren Daten: Ansprechpartner Datenschutz: Tel: 069 97 20 10 – 36

E-Mail-Kontakt: datenschutz@verbraucher.de