Menü

Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge

Junge muslimische Frau mit Tutorin
Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge
Für eine bessere Orientierung in unserer Gesellschaft
Angebote der Verbraucherzentrale Hessen

Die Verbraucherzentrale Hessen führt gemeinsam mit dem DHB - Netzwerk Haushalt, Landesverband Hessen das Projekt "Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge" durch. Mit unserer Arbeit wollen wir Flüchtlinge als Verbraucherinnen und Verbraucher stärken.

Alle Angebote im Projekt "Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge" sind kostenfrei für Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer.

Angebote für Flüchtlinge

Info-Veranstaltungen zu häufigen Verbraucherfallen in Gemeinschaftsunterkünften, Sprachcafés etc. Themen sind u. a. Handy- und Internetverträge, Mahnungen, Haftpflichtversicherung (Dolmetscher müssen gestellt werden) | Beratung in unseren Beratungsstellen (Dolmetscher müssen mitgebracht werden) | Spezielle Beratungstage / Tage der offenen Tür in unseren Beratungsstellen (mit mehrsprachiger Übersetzung)

Angebote für Flüchtlingshelfer

Info-Veranstaltungen zu häufigen Verbraucherfallen, die den Alltag von Flüchtlingen betreffen, und zu den Angeboten der Verbraucherzentrale | Vorstellung des Projekts und seiner Angebote in Arbeitskreisen etc.

Angebote für Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer

Mehrsprachige Informationen zu Verbraucherthemen auf dieser Internetseite

Koordination

Dr. Sigita Urdze
Tel. (069) 97 20 10-83
projekt-fluechtlinge@verbraucher.de

Mit Flüchtlingen zur Beratung

Was Sie als Helfer wissen sollten, bevor Sie mit betreuten Flüchtlingen in unsere Beratung kommen

Sprachliche Barrieren

Gerade für Asylsuchende ist wichtig zu wissen: Schon aus rechtlichen Gründen können wir unsere Rechtsberatung nur in deutscher Sprache durchführen, um Missverständnisse auszuschließen. Menschen, die unsere Beratung aufsuchen, sollten daher unbedingt ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache haben oder einen volljährigen Übersetzer mitbringen. Sollte dies nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an uns. Gegebenenfalls können wir mit einem Übersetzer aushelfen.

Themen

Unsere Themenpalette ist vergleichsweise breit aufgestellt. Gleichwohl gibt es immer wieder Missverständnisse, welche Themen von uns als Verbraucherzentrale nicht behandelt werden können. So beraten wir beispielsweise nicht zum Arbeitsrecht, zum Asylrecht oder zu rein sozialrechtlichen Fragen. Am besten informieren Sie sich zuvor mit Hilfe unserer Themenübersicht, in welchen Angelegenheiten wir behilflich sein können. Dazu kann es auch hilfreich sein, zunächst einmal unsere auf dieser Seite zu findenden inhaltlichen Tipps für Flüchtlingshelfer zu konsultieren und zu prüfen, ob hier nicht schon manche Frage beantwortet wird.

Wir bieten außerdem einen mehrsprachigen Flyer zum Download an, der Flüchtlingen und Flüchtlingshelfern uns und unsere Arbeit vorstellt.

 

Kontakt zur Verbraucherzentrale


Derzeit ist uns eine verschlüsselte Kommunikation per E-Mail leider nicht möglich. Nur wenn Sie mit einem unverschlüsselten Versand einverstanden sind, können wir zur Beantwortung/Bearbeitung Ihres Anliegens zügig per E-Mail mit Ihnen korrespondieren. Sie erklären Ihr Einverständnis, indem Sie dieses Kontaktformular ausfüllen und absenden. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, z. B. per E-Mail an die Adresse datenschutz@verbraucher.de oder per Post.. Die Adresse hierzu sowie weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

* Pflichtfelder

Die Beratungen für Flüchtlinge finden statt im Rahmen des Projektes „Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge“, gefördert durch das Land Hessen.

Logo HMUKLV