Wir suchen Verstärkung! Hier geht es zu unseren offenen Stellen.

LevlUp Gaming Booster: Für Jugendliche nach wie vor bedenklich

Stand:
Das Getränkepulver LevlUp verspricht speziell Gamern zwei Wachmacher und weniger Müdigkeit. Der Koffeingehalt ist höher als bei Energy-Drinks, selbst wenn die empfohlene Verzehrsmenge eingehalten wird.
Off

Das ärgert uns

Mit poppigen Farben, spannenden Geschmacksrichtungen und über Influencer-Werbung animiert die LevlUp GmbH gezielt junge Menschen, die gerne zocken, zum Kauf ihrer "Gaming Booster". Alles weckt die Erwartung, dass man mit dem Konsum des Getränkepulvers beim Spielen gewinnen könne. 

Screenshot der Anbieterwerbung im Internet für "LevlUp Gaming Booster"
Produktabbildung LevlUp auf der Internetseite des Anbieters (levlup.com)

Das ärgerte Frau H., die uns das Produkt meldete. Ihr sechzehnjähriger Sohn zahlte knapp 40 Euro für die Dose mit 320 Gramm, mit dem sich 40 Portionen des Getränks zu bereiten lassen.

Neben Süßungsmitteln und Aromen enthält das Pulver als Wirkstoffe Koffein, Taurin, die Aminosäure L-Tyrosin sowie Vitamin B12.

Koffein stimuliert das Nervensystem, Herzkreislauf-, Atem- und Nierensystem. Bei zu hoher Koffeinaufnahme können aber unerwünschte Wirkungen auftreten: unter anderem Nervosität, Übelkeit, Herzrasen bis hin zum Kreislaufkollaps. Neuere Studien deuten darauf hin, dass diese Wirkungen durch die Wechselwirkung mit anderen Inhaltsstoffen wie Taurin verstärkt werden.

Für Vitamin B12 ist die Werbung mit der Aussage „Vitamin B12 trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei“ gesetzlich erlaubt. Das dürfte wohl auch der Grund sein, warum dieses Vitamin zugesetzt ist.

Der Koffeingehalt liegt mit 400 Milligramm je Liter zubereitetem Getränk über dem Gehalt, der maximal in Energydrinks (320 mg/Liter) erlaubt ist. Als Portion pro Tag empfiehlt LevlUp zwar maximal einen halben Liter mit 200 Milligramm Koffein und weist in den Verzehrsinformationen korrekt darauf hin, dass sich das Pulver für Kinder, Jugendliche, Schwangere und Stillende nicht eignet. Ob gerade spielfreudige Kids dies immer beachten, bezweifeln wir.

Zudem sind 200 Milligramm Koffein am Tag für einen Jugendlichen mit beispielweise 60 Kilogramm Körpergewicht bereits zu viel: Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) besteht für Kinder und Jugendliche ein gesundheitliches Risiko, wenn sie mehr als 3 Milligramm Koffein pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag aufnehmen. Das sind bei 60 Kilogramm Körpergewicht 180 Milligramm Koffein.

Aber auch gesunde Erwachsene sollten gemäß der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) eine maximale Koffeinaufnahme von 200 Milligramm als Einzeldosis nicht überschreiten. 

Das rät die Verbraucherzentrale

Wir raten davon ab, Getränke oder Getränkepulver mit mehr als 320 Milligramm Koffein pro Liter zu konsumieren.  

Das könnte helfen

Die Verbraucherzentrale fordert, den Verkauf von Getränken und Getränkepulver mit einem erhöhten Koffeingehalt (über 150 Milligramm je Liter) an Minderjährige zu verbieten. 

Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Menschen strecken bei Demonstration die Hände in die Luft

#zusammengegenrechts

für Demokratie und Rechtsstaat
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.