Unsere Beratungsstellen sind wieder geöffnet. Nutzen Sie, wenn möglich, auch unsere anderen Beratungswege: telefonisch, per Video oder E-Mail.

Plastik sparen: Beim Einkauf, zu Hause und unterwegs

Zwei Personen mit Lebensmitteln in Einkaufsnetzen und -taschen stehen in einer Küche, man sieht nur ihre Beine
Plastik sparen: Beim Einkauf, zu Hause und unterwegs
Die riesigen Plastikmengen sind ein zunehmendes Problem für Umwelt und Gesundheit. Dabei sind Kunststoffe häufig überflüssig und vermeidbar.
Wir geben Tipps, wie du bei Lebensmitteln, Kosmetik und Textilien Plastik einsparen und vermeiden kannst.
Plastik sparen: So wirst du Profi
Plastik sparen ist für viele von uns Alltag. Aber was sind wirklich gute Alternativen, die die Umwelt möglichst wenig belasten? Manche Produkte, die "natürlich" und nachhaltig daherkommen, sind energieaufwändig produziert oder beinhalten Stoffe, die du eigentlich vermeiden willst. Mit unseren Tipps kommst du ihnen auf die Schliche und wirst zum Profi: Beim Einkaufen, bei Kosmetik und bei Kleidung.
Das Projekt „Plastik sparen – beim Einkauf und unterwegs“ verfolgt mit diesem digitalen Informationsangebot und mit Veranstaltungen (ab 2021) das Ziel, Verbraucher*innen für die Zusammenhänge des steigenden Plastikverbrauchs und der damit verbundenen Umweltbelastungen zu sensibilisieren. Sie sollen praktikable Maßnahmen und Alternativen kennen lernen, wie sie Plastik im Alltag einsparen und vermeiden können und damit negative Umweltauswirkungen reduzieren.

Das Projekt ist Teil der Plastikvermeidungsstrategie des Landes Hessen.

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz finanziert das Projekt. www.umwelt.hessen.de

Logo des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz