Um die Verbreitung des Corona-Virus weiter einzudämmen, bleiben unsere Beratungsstellen derzeit geschlossen. Wir sind aber weiterhin für Sie da: telefonisch, mit Videoberatung oder Beratung per E-Mail. Nutzen Sie unser umfangreiches digitales Beratungsangebot!

So erkennst du Kunststoffe in Kosmetik

Stand:
Liste der Inhaltsstoffe auf einer Kosmetikverpackung
Off

Kunststoffe in Kosmetikprodukten sind nicht einfach zu erkennen. Zwar müssen die Inhaltsstoffe auf der Verpackung aufgelistet werden, sie werden aber mit ihren chemischen Bezeichnungen genannt. Hier hilft ein Blick in die INCI-Liste.

Inhaltsstoffe kosmetischer Produkte

Hersteller kosmetischer Produkte müssen die Inhaltsstoffe kosmetischer Produkte auf der Verpackung angeben. Die Inhaltsstoffe werden entsprechend ihrem Gewichtsanteil in dem Produkt in absteigender Reihenfolge aufgelistet. Der Inhaltsstoff mit dem höchsten Gewichtsanteil steht also an erster Stelle, der mit dem niedrigsten an letzter Stelle. Für die Kennzeichnung von Duftstoffen gelten besondere Regeln.

Kunststoffe, also Mikroplastik, flüssige und gelartige Kunststoffe sind allerdings nicht so leicht zu erkennen. Der Begriff Polymer oder die Vorsilbe Poly- deuten auf Kunststoffe hin. Leider gibt es aber noch viele andere Stoffgruppen und Bezeichnungen für Mikro- und Flüssigplastik.

Häufige Kunststoffe in Kosmetikprodukten:

  • Acrylate Copolymer (AC)
  • Acrylate Crosspolymer (ACS)
  • Allyl Stearate/VA Copolymer
  • Butylene/ethylene/styrene Copolymer
  • Dimethiconol
  • Ethylene/propylene/styrene Copolymer
  • Ethylene/acrylate Copolymer
  • Ethylene/methacrylate Copolymer
  • Methicone
  • Polyamide (PA), Nylon
  • Polyacrylate (PA)
  • Polymethyl Methacrylate (PMMA)
  • Polyquaternium (PQ)
  • Polyethylene (PE)
  • Polyethylene Glycol (PEG-) (schwer abbaubar ab PEG-50)
  • Polyethylene Terephthalate (PET)
  • Polypropylene Terephthalete
  • Polybutylene Terephthalate
  • Polypropylene (PP)
  • Polypropylene Glycol (PPG) (schwer abbaubar ab PPG-50)
  • Polystyrene (PS)
  • Polytetrafluoroethylene
  • Polyurethane (PUR)
  • Siloxane
  • Styrene acrylates Copolymer
  • Silikone z.B. Cyclotetrasiloxane, Cyclopentasiloxane, Cyclohexasiloxane, Cyclomethicone,  Silsesquioxane / Trimethylsiloxysilicate (Siliconharz)

INCI-Liste und Einkaufsratgeber des BUND e.V.

Die INCI-Liste (Internationale Nomenklatur für kosmetische Inhaltsstoffe) listet die kosmetischen Inhaltsstoffe mit ihren chemischen oder lateinischen Bezeichnungen auf. Hier findet man eine Übersetzung der Inhaltsstoffe, deren Funktion und Vorkommen in kosmetischen Produkten. Diese internationale Nomenklatur soll vor allem Allergikern ermöglichen, Inhaltsstoffe zu erkennen, auf die sie allergisch reagieren. Eine kritische Bewertung der Stoffe findet sich hier allerdings nicht. Die INCI-Liste ist unter https://www.haut.de/inhaltsstoffe-inci/ einsehbar und als Cosmile-App auf dem Handy verfügbar.

Der Einkaufsratgeber des Bundes für Naturschutz und Umwelt Deutschland e.V. (BUND) listet auf, in welchen Kosmetikprodukten sich welche Kunststoffe verstecken. Der Einkaufsratgeber wird regelmäßig aktualisiert.

Weitere Informationen