Wir stehen ein für Frieden und Freiheit in der Welt. Deshalb helfen wir den Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine fliehen und nach Hessen kommen. Weitere Informationen finden Sie hier.

News: Unsere aktuellen Veranstaltungen

Stand:
In (Online-)Vorträgen und an Infoständen geben wir hilfreiche Hintergrundinfos und jede Menge Tipps, wie du bei Lebensmitteln, Kosmetik & Co. und im Haushalt dafür sorgen kannst, dass weniger Plastik in die Umwelt gelangt. Die Teilnahme an unseren Seminaren ist kostenlos, bitte melde dich aber an.
Ein Monatskalender, im 15. steckt ein roter Pin
Off

Infostand in der Umweltwoche der Nassauischen Heimstätte

16. September 2022, 14 Uhr bis 18 Uhr, Sindlingen, Parkplatz neben der Hermann-Brill-Str. 9 

  • Welche Verpackung ist für die Tomatensoße die beste – Glas, Dose oder Verbundkarton?
  • Wie kann ich beim Waschen von Kleidung Mikroplastik reduzieren?
  • Und was ist der Unterschied zwischen festem Shampoo und Haarseife?

Triff eine Umweltexpertin und eine Gesundheitsexpertin vor Ort und komm mit uns über die möglichen Folgen von Kunststoffen in Verpackungen, Textilien, Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmitteln ins  Gespräch!
 


Wir sind dabei: Deutsche Aktionstage der Nachhaltigkeit (20.-26.9.2022)

Unsere Seminare zu Mikroplastik aus Textilien

Mikroplastik gelangt unter anderem aus Textilfasern in Flüsse und Meere. Dabei ist der Unterschied zwischen den Faserarten wie Baumwolle, Polyester & Co. groß. Bei Einkauf, Waschen, Trocknen und Pflege der Kleidung kannst du mithelfen, dass weniger Mikroplastik die Umwelt belastet.

Außerdem informieren wir in den Seminaren, an welchen Hinweisen du bedenkliche Chemikalienzusätze erkennen kannst und auf welche Gütesiegel du achten kannst.

  • Outfits mit Zukunft – (Mikro-)Plastik sparen und nachhaltig kleiden
    29.09.2022, 16.00 Uhr – 17.30 Uhr, Umweltzentrum, Seminarraum, Johannisstraße 44, 36037 Fulda 
    Anmelden unter: fulda@verbraucherzentrale-hessen.de 

Der Besuch des Seminars ist kostenfrei.


Unser Angebot in der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (19. bis 27.11.2022)

Warum das Wiederverwenden von Kleidung Mikroplastik spart und wie du Verpackungen und Kunststoffe in Kosmetik-, Wasch und Reinigungsmittel reduzierst, erfährst du an unserem Infostand und im anschließenden Verbrauchercafé:

  • Infostand „Plastik sparen“, 23.09.2022, 12.30 Uhr bis  16.30 Uhr 
  • Verbrauchercafé „Polyester und Imprägnierung – So vermeiden Sie Kunststoffe in Textilien“, 23.11.2022, 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Veranstaltungsort: Stadtbücherei Frankfurt, Hasengasse 4, 60311 Frankfurt am Main

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Alles zur diesjährigen Aktionswoche der Abfallvermeidung erfährst du unter https://www.wochederabfallvermeidung.de/aktionswoche-2022/
 


Unsere Online-Seminarreihe im November

  • "Ausgepackt und ausgedient – so reduzierst du den Verpackungsmüll“
    15. November 2022, 17.30 – 19 Uhr

Beim Einkauf im Supermarkt Plastik zu sparen, kann mühsam sein: Schon im Gemüseregal ist vieles verpackt. Mit unserem Faktencheck Verpackungsmüll zeigen wir auf, warum Plastikmüll in vielerlei Hinsicht ein Problem ist, wie das mit dem Recycling funktioniert und, ob Bioplastik, Karton, Bambus und Glas die besseren Alternativen sind.

  • „Polyester und Imprägnierung – so vermeidest du Kunststoffe in Textilien“
    22. November 2022, 17.30 - 19 Uhr

Mikroplastik gelangt unter anderem aus Textilfasern in Flüsse und Meere. Dabei ist der Unterschied zwischen den Faserarten wie Baumwolle, Polyester und Co. groß. Beim Einkauf, Waschen, Trocknen und Pflege der Kleidung können alle mithelfen, dass weniger Mikroplastik die Umwelt belastet. Außerdem informieren wir, an welchen Hinweisen bedenkliche Chemikalienzusätze zu erkennen sind und auf welche Gütesiegel jeder achten kann.

  • „Glanz und Glamour – sauber und schön mit Kunststoffen?“
    29. November 2022, 17.30 – 19 Uhr

In Kosmetikprodukten, Wasch- und Reinigungsmitteln steckt Mikroplastik. Das sind kleine und kleinste Kunststoffteilchen, die beispielsweise als Peeling- oder Schleifmittel dienen. Einige Anbieter verzichten inzwischen darauf, setzen dafür aber vermehrt flüssige Kunststoffe ein. Wir geben Tipps, wie sich Kunststoffe in Kosmetika und Reinigungsprodukten vermeiden lassen, bei welchen Werbebotschaften es heißt, wachsam zu sein und welche Siegel vertrauenswürdig sind.

Für diese Reihe geht es hier zur Anmeldung: https://www.verbraucherzentrale-hessen.de/veranstaltungen 

Für Multiplikatoren und Lehrkräfte

Neben digitalen Bildungsangeboten wie Actionbound, Erklärvideos und LearningSnacks bieten wir in Workshops für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 9 eine zielgruppengerechte und interaktive Aufbereitung der unterschiedlichen Themen.

Kontaktieren Sie uns gerne unter bildung@verbraucherzentrale-hessen.de